Baufinanzierungstipps

Das Volltilgerdarlehen oder auch Volltilgungsdarlehen ist eine spezielle Art eines Annuitätendarlehens. Volltilgerdarlehen haben die Besonderheit, dass sie innerhalb der Sollzinsbindung komplett getilgt werden. Somit entspricht die Sollzinsbindung auch der Laufzeit des Darlehens.

Welche Vorteile ergeben sich durch Volltilgerdarlehen?

  • Banken haben mit Volltilgerdarlehen eine deutlich bessere Kalkulationsgrundlage. Es ist damit schon heute bekannt, wann das Darlehen durch den Kunden komplett zurückgeführt wird. Die daraus resultierenden Refinanzierungsvorteile geben die Darlehensgeber (leider nicht alle) in Form von Zinsreduzierungen weiter. Das können im Einzelfall Abschläge in Höhe von 0,20-0,40% p.a. sein

  • Des Weiteren erhalten Bauherren damit für die nächsten Jahre eine exzellente Planungssicherheit und wissen genau, wann sie schuldenfrei sein werden. Für viele ein wichtiges Gefühl, um gut schlafen zu können.

  • Durch die höhere Tilgungsbelastung bei Volltilgerdarlehen (siehe Beispiel unten) reduziert sich der Zinsanteil in der monatlichen Rate schneller als beispielsweise über gelegentliche Sondertilgungen. Dadurch verringert sich die Summe aller geleisteten Zinszahlungen am Laufzeitende.

Welche Nachteile ergeben sich bei Volltilgerdarlehen?

  • Die bessere Kalkulationsgrundlage bedeutet im Umkehrschluss oft eine eingeschränkte Flexibilität. Damit ist gemeint, dass bei einer Volltilgung in Verbindung mit einer Zinsreduzierung oft keine Sondertilgungsmöglichkeiten mehr bestehen. Positive Ausnahmen wie die Allianz, einige Sparkassen oder vereinzelte PSD- und Sparda-Banken lassen auch in der Volltilger-Konstellation Sondertilgungen zu. 

  • Abhängig von der gewählten Sollzinsbindung kann die jährliche Tilgungsleistung sehr hoch sein.
    Beispiel: 10 Jahre: ca. 9,3% jährliche Tilgung; 15 Jahre: ca. 5,7% jährliche Tilgung; 20 Jahre: ca. 4,0 % jährliche Tilgung. Die daraus resultierende Monatsbelastung (den Zinssatz nicht vergessen) eines Volltilgerdarlehens muss man sich leisten können und wollen.

 

Nachfolgend ein Beispiel für ein Volltilgerdarlehen.Beispiele

Beispiel 10 Jahre Volltilgerdarlehen
Sollzins 1,50 %
anfängl. Tilgung 9,28 %
Monatl. Rate (Annuität) 1.617 Euro
*Bsp (25.06.15): 180.000 Euro Darlehenssumme, 60% Beleihungsauslauf, PLZ 81825  

 

Beispiel 15 Jahre Volltilgerdarlehen
Sollzins 1,96 %
anfängl. Tilgung 5,75 %
Monatl. Rate (Annuität) 1.157 Euro
*Bsp (25.06.15): 180.000 Euro Darlehenssumme, 60% Beleihungsauslauf, PLZ 81825  

 

Beispiel 20 Jahre Volltilgerdarlehen
Sollzins 2,29 %
anfängl. Tilgung 3,95 %
Monatl. Rate (Annuität) 936 Euro   
*Bsp (25.06.15): 180.000 Euro Darlehenssumme, 60% Beleihungsauslauf, PLZ 81825  

 

Fazit

Das Volltilgerdarlehen bildet, zumindest als Baustein, im individuellen und wohl bedachten Finanzierungskonzept eine sinnvolle und zumeist günstige Finanzierungslösung.

 

Rückrufservice
Wir melden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen.

Bekannt durch Expertenbeiträge auf Focus-Online:
zinsBewusst auf Focus-Online

Deutschlandweite Baufinanzierungsberatung:
Mo - Fr von 09:00 bis 18:00 Uhr

Tel: 089-35856999 (München, Rosenheim)
Tel: 04131-5804989 (Lüneburg, Hamburg)
E-Mail: team@zinsbewusst.de

Informieren Sie sich:
zinsBewusst auf Google+zinsBewusst auf Google+
zinsBewusst auf FacebookzinsBewusst auf Facebook

zinsBewusst berät Kunden bei Ihrer anstehenden Immobilienfinanzierung.