Baufinanzierungstipps

Prolongationen können schnell und unkompliziert abgewickelt werden. Der geringe Aufwand für die neue Vereinbarung wird von den Hausbanken als wichtigste Argumentation verwendet. Doch eine Umschuldung zu einer anderen Bank ist weitaus unproblematischer als angenommen.

  • Fragen Sie frühzeitig und aktiv nach einem Angebot
  • Finanziell lohnt der Mehraufwand bei einer Umschuldung in den meisten Fällen, kleine Zinsunterschiede werden oft unterschätzt
  • Mit der neuen Objektbewertung ergeben sich auch Chancen

Prolongationen sind ein sehr beliebtes Geschäft für Hausbanken. Der Kunde ist oft träge und vergleicht den Zinsmarkt hier nur selten. Wir wollen Ihnen zeigen, dass der Zinsvergleich zu anderen Banken einfach und schnell funktioniert und Sie - wenn es sich lohnt - weniger Zinsen für Ihre Anschlussfinanzierung zahlen.

Holen Sie sich Ihr Angebot aktiv von der Hausbank.

Ihre Hausbank ist gesetzlich verpflichtet Ihnen kurz vor Ablauf der Zinsfestschreibung ein Angebot für die Prolongation (= Verlängerung des Darlehensvertrages) zu unterbreiten. Warten Sie nicht erst darauf, denn dann wird die Zeit knapp. Fragen Sie stattdessen mindestens 6 bis 12 Monate vor Ablauf der Sollzinsbindung nach einem Angebot. Dieses können Sie dann mit anderen Angeboten vergleichen, ohne das Zeitdruck entsteht.

Der Aufwand einer Umschuldung ist geringer als erwartet.

Für die Darlehensentscheidung bei einem neuen Kreditgeber müssen lediglich Einkommensunterlagen, Objektunterlagen, der bisherige Darlehensvertrag und evtl. ein Nachweis der bestehenden Restschuld bereitgestellt werden. Bei Baufinanzierungsspezialisten müssen Sie die Unterlagen auch erst dann zur Verfügung stellen, wenn es sich aus Ihrer Sicht finanziell lohnt, den Darlehensgeber zu wechseln.
Lassen Sie sich daher Vergleichsangebote erstellen und entscheiden Sie dann.

Oft wird der „scheinbar“ kleine Zinsunterschied Ihrer Baufinanzierung über die Laufzeit unterschätzt.

Auch geringe Zinsunterschiede machen sich über die lange Laufzeit von Baufinanzierungen finanziell stark bemerkbar.

Rechenbeispiel: Restschuld Darlehen 150.000 Euro, gewünschte Zinsfestschreibung 15 Jahre, 2,5% p.a. Tilgung.

Zins Bestandsbank: 2,05 %, Rate: 568,75 Euro
Zins neue Bank: 1,75%, Rate: 531,25 Euro
Ersparnis im Monat: 37,50 Euro
Ersparnis über 15 Jahre: ca. 5.200 Euro


Die neue Objektbewertung ist auch eine Chance.

Im Gegensatz zu einer Prolongation wird bei einem neuen Darlehensgeber eine erneute Objektbewertung durchgeführt. Gerade in Ballungszentren ergeben sich nach einer Zinsfestschreibung von 10-15 Jahren so auch Chancen eines Zinsvorteils, da das Verhältnis zwischen Darlehen und Immobilienwert kleiner wird. Bei einer Prolongation hingegen wird der bestehende Darlehensvertrag lediglich mit einer neuen Kondition und Zinsfestschreibung verlängert. Daher findet auch keine Objektbewertung statt.

Rückrufservice
Wir melden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen.

Bekannt durch Expertenbeiträge auf Focus-Online:
zinsBewusst auf Focus-Online

Deutschlandweite Baufinanzierungsberatung:
Mo - Fr von 09:00 bis 18:00 Uhr

Tel: 089-35856999 (München, Rosenheim)
Tel: 04131-5804989 (Lüneburg, Hamburg)
E-Mail: team@zinsbewusst.de

Informieren Sie sich:
zinsBewusst auf Google+zinsBewusst auf Google+
zinsBewusst auf FacebookzinsBewusst auf Facebook

zinsBewusst berät Kunden bei Ihrer anstehenden Immobilienfinanzierung.