Baufinanzierungstipps

Fakt ist: der Zinsmarkt schwankt derzeit sehr stark, zunehmend steigen die Zinsen in 2017. Grundsätzlich können Verbraucher gegen steigende Zinsen nichts tun – sie können sich jedoch optimal vorbereiten. Dazu zählt auch ein "echter" Kreditvergleich. Banken ändern die Zinssätze für Baudarlehen unterschiedlich. Manche passen täglich an, andere wöchentlich oder ganz unregelmäßig. Wenn die Zinsen steigen und die drei folgenden Schritte beachtet, gewinnt Zeit. Und genau das hilft dabei, Zinsschwankungen auszunutzen und nicht von einem bestimmten Tag abhängig zu sein, nur weil die Zinsen steigen und die Zeit daher sehr drängt.

  • Rechtzeitig über das Thema Baufinanzierung informieren, wenn die Zinsen steigen

    In der Phase kurz vor Erwerb des neuen Eigenheims müssen Bauherren viele Informationen verarbeiten. Wenn die Zinsen steigen, dann drängt die Zeit. Es ist empfehlenswert sich die allgemeinen Informationen für eine Finanzierung so früh wie möglich anzueignen und zumindest grob über die Abläufe und Inhalte einer Baufinanzierung informiert zu sein. Für die Details gibt es Experten. Je schneller im Beratungsgespräch alles geklärt und verstanden ist, desto flexibler ist der Zeitrahmen für die Bank bzw. Berater die Zinsen zu fixieren, wenn die Zinsen steigen bzw. schwanken. 
  • Frühzeitig alle notwendigen Unterlagen für die Baufinanzierung zusammenstellen, wenn die Zinsen steigen

    Oft dauert es ein paar Tage, bis alle Unterlagen für die Kreditentscheidung zusammengestellt werden können. Wenn die Zinsen steigen können Verbraucher hier vorsorgen. Das was möglich ist kann frühzeitig in einem kleinen Ordner oder digital zusammengestellt werden.

    a) Persönliche Unterlagen:

    u.a. Eigenkapitalnachweise, Einkommensnachweise, Nachweis sonstige Einkünfte, Nachweis von Ausgaben, Kopie Personalausweis
    Tipp: einen guten Überblick über alle Einnahmen und Ausgaben gibt der eigene Kontoauszug über einen Monat.

    b) Objektunterlagen:

    alles zum neuen Objekt wie Kaufvertragsentwurf, Grundbuchauszug, Wohnflächenberechnung, Grundriss, Ansichten, Foto bei Bestandsobjekten usw.
    Tipp: hier unterstützen Makler oder Verkäufer

  • Beizeiten den Markt sondieren, wenn die Zinsen steigen

    Wenn die Zinsen steigen und der Finanzierungsabschluss zeitlich näher rückt, dann muss nun der optimale Kreditgeber gefunden werden. Dafür empfiehlt sich ein unabhängiger und professioneller Vergleich von Darlehensgebern. Auch wenn die Zinsen steigen: einer optimalen Baufinanzierungsberatung und dem damit hoffentlich erfolgreichen Erwerb des Eigenheims steht jetzt nichts mehr im Wege. Lassen auch Sie sich von zinsBewusst unterstützen.

 

zum Focus-Online-Artikel
weitere Beiträge von Robert Tzschöckel auf Focus-Online

Rückrufservice (in max. 24h)

Autor für die Stiftung Warentest:
"Bauherren-Praxismappe Finanzierung" (vor-)bestellen auf Test.de oder auf Amazon

Expertenbeiträge für Focus-Online:
zinsBewusst auf Focus-Online

Deutschlandweite Baufinanzierungsberatung:
Mo - Fr von 09:00 bis 18:00 Uhr

Tel: 089-35856999 (München)
Tel: 08034-3043399 (Rosenheim)
Tel: 04131-5804989 (Lüneburg, Hamburg)
E-Mail: team@zinsbewusst.de

Informieren Sie sich:
zinsBewusst auf Google+zinsBewusst auf Google+
zinsBewusst auf FacebookzinsBewusst auf Facebook

zinsBewusst berät Kunden bei Ihrer anstehenden Immobilienfinanzierung.